„Wer glücklich sein will, braucht Mut.

Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen,

alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.“

Einen wunderschönen guten Abend meine Lieben,

ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich vor nun fast 10 Jahren meine gewohnte Umgebung in Salzburg verlassen habe und in den Pinzgau nach Zell am See gezogen bin. Es dauerte nicht lange und ich habe meine neue Heimat kennen und lieben gelernt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich hier mit offenen Armen empfangen wurde, was mir meinen Neuanfang erheblich erleichtert hat. Sehr bald hatte ich viele wunderbare Menschen um mich, die mit mir gemeinsam arbeiteten, mich unterstützten und mit denen ich vor allem ganz viel Spaß hatte. In dieser Zeit habe ich mein Unternehmen „Mirabell Plummer“ gegründet und nach wenigen Monaten den ersten Shop und mein erstes Atelier in Zell am See eröffnet. Wer meine Geschichte ein bisschen verfolgt hat, weiß, welch wunderbare Zeit ich hier genießen durfte. Und so zogen die Jahre ins Land. Mein Unternehmen ist kontinuierlich gewachsen und ich durfte mein größtes Hobby zum Beruf machen – Mode zu designen, zu nähen und zu verkaufen. Für all die schönen Momente bin ich sehr dankbar.

Danach folgte eine Zeit, die mein Leben ganz schön durchgerüttelt hat – privat und auch geschäftlich. Vor etwa 1,5 Jahren durfte ich das Schönste in meinem Leben erfahren, meine Tochter Rosalie ist zur Welt gekommen. Und nichts war mehr so, wie es vorher war. Die Prioritäten in meinem Leben haben sich komplett verändert. Vor der Geburt meiner Tochter war ein 16 Stunden Tag, an sechs oder sieben Tagen die Woche, völlig normal. Ich war in der Maschinerie des Lebens gefangen und habe gar nicht gemerkt, dass viele schöne Dinge des Lebens unbemerkt an mir vorbei ziehen. Als Rosalie ein halbes Jahr alt war, habe ich wieder zu arbeiten begonnen und schon bald gemerkt, dass ich meine Rollen als Mama und Geschäftsfrau für mich neu definieren muss und möchte. Mir war klar, dass ich mehr Zeit mit meiner Tochter daheim verbringen möchte und so haben Ben und ich uns an Silvester zusammengesetzt, um unsere Zukunft in allen denkbaren Varianten durch zu sprechen.

Schnell war klar, dass die Sehnsucht nach der Stadt Salzburg bei uns beiden sehr groß ist. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir in Salzburg eine Wohnung besitzen, die sich wunderbar dafür eignet, sie zu unserer Heimat als Familie zu machen. Und so war es bald beschlossene Sache – ja, wir ziehen wieder nach Salzburg! Dementsprechend aufregend waren die Wochen danach für uns. Auf der Suche nach einer neuen „Kreativ-Werkstatt“ in Salzburg war uns wichtig, dass wir unsere Firmen „Mirabell Plummer Fashion“, „Mirabell Plummer Design“ und „Mirabell Plummer Academy“ in schönen Räumlichkeiten vereinen können. Nach einigem Hin und Her sind wir schließlich fündig geworden, aber dazu möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten.

So haben wir beschlossen, dass wir Ende April unser geliebtes Atelier in Zell am See verlassen werden. Unser Geschäft in der Fußgängerzone in Zell am See bleibt natürlich, denn wir lieben diesen Standort und damit habe ich die Möglichkeit, dass ich immer wieder einmal an diesen wunderschönen Ort am Zellersee zurückkommen kann.

Ganz so sang und klanglos werden wir uns aber nicht davonstehlen. Bevor wir den Pinzgau verlassen, haben wir noch ein Goodie für euch: einen zwei-tägigen Super-Sale in unserem Atelier. Wir starten mit einem Abverkauf von Kleidung und Accessoires mit tollen Schnäppchen. Es folgt ein Material Abverkauf mit unzähligen bunten Stoffen, Knöpfen, Bändern und Aufnähern. Über die genauen Termine informieren wir euch auf unserer Instagram und Facebook Seite und hier in den Kommentaren.

Sooo – falls ihr nun denkt, dass ihr in Zukunft auf die stylische Mode von „Mirabell Plummer“ verzichten müsst, kann ich dies gleich entkräften – nein, ich starte in Salzburg mit einem komplett neuen Konzept, im bekannten und beliebten Mirabell Plummer Look. Zudem möchte ich mich wieder mehr auf meine Lebensaufgabe – das Designen konzentrieren. Manche von euch wissen vielleicht nicht, dass ich in den letzten Jahren viele Kollektionen für Firmen im Bekleidungs-, Accessoire- und Interior-Bereich gestaltet habe. Dieser Tätigkeit werde ich in Zukunft noch gezielter nachgehen, da sie mir SEHR viel Freude bereitet. Gerne berichte ich euch schon bald etwas mehr darüber.

Ich freue mich, wenn ihr diesen neuen Weg gemeinsam mit uns geht. Was sagt ihr zu all dieser neuen Zukunftsmusik? Schreibt mir! Ich bin gespannt auf eure Nachrichten und Kommentare!

Bis bald, Eure Tracy

Comment